• Zielgruppen
  • Suche
 

Wissenschaftliche Begleitung des Projekts Talentwerkstatt

Leitung:Prof. Dr. Günter Ratschinski
Bearbeitung:Philipp Struck, M.A.
Laufzeit:April 2011 – März 2013
Förderung durch:Niedersächsisches Kultusministerium, Europäischer Sozialfonds, Landeshauptstadt Hannover, Sparkasse Hannover
Bild Wissenschaftliche Begleitung des Projekts Talentwerkstatt

Wissenschaftlich begleitet und evaluiert wird der Modellversuch „Kompetenzfeststellung Talentwerkstatt“ der Werk-statt-Schule Hannover e.V., der als innovatives Projekt vom Niedersächsischen Kultusministerium aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und mit Unterstützung lokaler Geldgeber gefördert wird. Die Talentwerkstatt ist als Kompetenzfeststellungsverfahren für Schülerinnen und Schüler in Klassen des Berufsvorbereitungsjahres und der Berufseinstiegsklassen konzipiert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben eine Woche lang die Gelegenheit, sich in typischen Arbeitssituationen zu erproben, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in beruflichen Testsituationen zu überprüfen oder zu entdecken und ihre beruflichen Interessen zu erkennen oder zu bestätigen. Die Ergebnisse werden in einem individuellen Berufseignungsprofil festgehalten. Die Alltagsnähe der Berufsstationen wird durch die betrieblichen Kooperationspartner im Projekt (u. a. Continental AG, Volkswagen AG, TUI AG) sichergestellt. Sie haben die Berufsstationen der Talentwerkstatt mit handlungsorientierten, berufsbezogenen Arbeitsproben verschiedener Schwierigkeitsgrade entwickelt und stellen bei entsprechender Eignung der Bewerber Praktika und Ausbildungsplätze in Aussicht. Aufgaben der wissenschaftlichen Begleitung sind neben der formativen und summativen Evaluation des Projekts auch die Beratung der Projektverantwortlichen und Mitarbeiter in konzeptionellen und diagnostischen Fragen.

Übersicht