• Zielgruppen
  • Suche
 

Begleitevaluation Stöcken

Leitung:Prof. Dr. Arnulf Bojanowski
Bearbeitung:Claudia Tunsch M.A., Martin Koch
Laufzeit:Oktober 2010 - Oktober 2012
Förderung durch:Landeshauptstadt Hannover

Projektbeschreibung

Das Forschungsprojekt ist als projektbegleitende Evaluation der „Ausbildungsoffensive Stöcken“ angelegt. Letzteres bezeichnet ein sozialraumbezogenes Interventionsprojekt im Rahmen des Programms „BIWAQ“ aus dem Europäischen Sozialfonds. Hier führt die Stadt Hannover eine Vielzahl von Einzelinterventionen zur Verbesserung des Übergangs von der Schule in den Beruf der dort ansässigen Jugendlichen und zur Stärkung der lokalen Ökonomie in einem als Problemstadtteil ausgewiesenen Quartier durch. In diesem Zusammenhang ist die wissenschaftliche Begleitung durch das Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung in gleichzeitig beratender und erhebender Funktion angelegt: Auf Grundlage von sieben Handlungsdimensionen, Sozialdaten und Strukturmerkmalen der lokalen Förderlandschaft entwickelt die wissenschaftlicher Begleitung einen offenen Strukturierungsvorschlag und entsprechende Zielindikatoren. Dieser Vorschlag wird im weiteren Verlauf mit den einzelnen Interventionsprojekten und sämtlichen involvierten Akteuren auf gemeinsamen Strukturierungskonferenzen konkretisiert. Die begleitende Evaluation erfolgt dabei in offener Form nach dem Prinzip einer Interpretationskontrolle. Sämtliche  Ergebnisse und die Ausrichtung der Auswertungsindikatoren werden gegenüber den pädagogischen Probanden offen gelegt, gemeinsame Umsetzungserfolge definiert und eine weitere Indikatorenausrichtung festgelegt. Auf diese Weise werden eine nachhaltige Projektausrichtung, ein Etablieren kommunikativer Schnittstellen, komplettierender Angebote und ein Erreichen besonders benachteiligter Zielgruppen unterstützt.

 

 

Publikationen

Tunsch, C./ Koch, M./ Bojanowski, A. (2013): „Entkoppelte Potentiale“ - Untersuchungen in einem „arbeitsmarktfernen“ Stadtteil, Abschlussbericht der Wissenschaftlichen Begleitung zur „Ausbildungsoffensive Stöcken“. Hannover: Leibniz Universität Hannover, Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung.

Übersicht