News & EventsNews
White Paper zu wissenschaftlichen Forschungskooperationen China – Deutschland

White Paper zu wissenschaftlichen Forschungskooperationen China – Deutschland

Die AG „China – Forschung“ (unter der Leitung von Prof. Steffi Robak), hat im Zuge des Expertenaustausches untereinander ein White Paper zur Forschung mit China erstellt.

Im Rahmen der Initiative des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur zur Bündelung und Gestaltung der chinabezogenen Tätigkeiten in Niedersachsen, wurden 2019 drei Arbeits- und Expertengruppen zu Forschung, Lehre und Kompetenzbildung an den Universitäten eingerichtet. Die AG „China – Forschung“ (unter der Leitung von Prof. Steffi Robak), hat im Zuge des Expertenaustausches untereinander ein White Paper zur Forschung mit China erstellt.

Dieses dient dazu, Voraussetzungen und Bedingungen für das Gelingen von Forschungskooperationen mit China zu beleuchten und die in Niedersachsen vorhandene Expertise zu wissenschaftlichen Kooperationen mit China grob zu sichten. Aus der Analyse ergeben sich Anregungen zu den Möglichkeiten des Starts, des Aufbaus und der Vertiefung von Kooperationen mit China.

Auch trotz aktuell erschwerten Bedingungen der Zusammenarbeit und begründeten Vorbehalten gegenüber einer Kooperation mit chinesischen Partnern, die sich auf die Charakteristika des chinesischen Gesellschafts- und Staatssystems oder auf die aktuelle chinesische Politik und ihre Akteure beziehen, lautet die Devise des Papiers: Eine Beschäftigung mit China lohnt sich!

White Paper der AG Forschung

 

Weitere Informationen zum Forschungsverbund: Forschungsverbund TraKuLa