• Zielgruppen
  • Suche
 

Vita

Prof. Dr. Udo Hagedorn

Berufs- und Forschungstätigkeit


Seit Oktober 2012

Juniorprofessur für Berufspädagogik: Empirische Lehr-Lernforschung im Kontext beruflicher Organisations- und Qualitätsentwicklung (W1)

Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung,

Leibniz Universität Hannover

April 2012 bis Oktober 2012

Vertretung der Professur Ökonomie und ihre Didaktik (W3)

Institut für Gesellschaftswissenschaften, Abteilung Ökonomie,

Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

November 2011 bis April 2012

Akademischer Rat, , Institut für Vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften im Lehr und Forschungsbereich Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt ökonomische Bildung.

Humanwissenschaftliche Fakultät

Universität zu Köln

Februar 2011 bis November 2011

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Empirische Bildungsforschung
Programmbereiche “Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre” und “Rahmenprogramm des BMBF zur Förderung der empirischen Bildungsforschung” hier: Forschung zur Professionalisierung des pädagogischen Personals.

Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V

Sommer 2010

Preisträger des Studienpreises des Kreises Siegen-Wittgenstein 2010
Prämiert werden vorrangig Dissertationen und Studienabschlussarbeiten aus geisteswissenschaftlichen, sozialwissenschaftlichen, wirtschaftlichen oder künstlerischen Fachgebieten. Die Arbeiten müssen das forscherische Bemühen zur Förderung der kulturellen, sozialen, politischen und wirtschaftlichen Traditionen und die Veränderung der Struktur im regionalen Einzugsbereich der Hochschule deutlich machen.

September 2009 bis Februar 2011

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Projektkoordination Reform der Lehrerbildung

Entwicklung eines Modells der Lehrerausbildung in BA-/MA-Strukturen; konkrete Ausarbeitung der neuen Studiengänge; Abstimmung des neuen Modells der Lehrerausbildung innerhalb der Universität; Unterstützung der Fachvertreter bei neuen kapazitativen Berechnungen; Ausarbeitung der Akkreditierungsunterlagen; Konzeptionierung des Antrags an das Ministerium für Innovation Wissenschaft und Forschung bezüglich der Ausschreibung der zusätzlichen Mittel zur Förderung der Umsetzung des LABG – Aufbau der Zentren für Lehrerbildung und Ausbau der Fachdidaktik;

Zentrum für Lehrerbildung

Universität Siegen

31.10.2008

Promotion zum Doktor der Philosophie (Dr. phil.)

Titel der Arbeit: Kritik des Selbstorganisierten Lernens in der Berufsausbildung. Eine Konzeptdiskussion in erkenntnistheoretischer Absicht.

Arbeitsbereich Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Fachbereich 2 – Erziehungswissenschaft und Psychologie, Universität Siegen

November 2006 bis August 2009

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Fachbereich 2 – Erziehungswissenschaft und Psychologie

Universität Siegen

Seit März 2007

Nebenberuflicher Kompetenzen-Bilanz-Coach

Einzelcoachings und Erstellen von Kompetenzenbilanzen im Verbund von Perform-Partner, München Prof. Dr. Dr. h.c. Lutz von Rosenstiel, Prof. Dr. Thomas Lang-von Wins und Prof. Dr. Dipl. Psych. Claas Triebel

Februar 2007

Magister Artium (M.A.) in

Germanistik, Pädagogik, Wirtschaftswissenschaften

Fachbereich 3, Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften, Universität Siegen

Februar 2004 bis August 2006

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, wissenschaftliche Begleitung des Modellversuchs: „Unterstützung der KMU des Einzelhandels bei der Umsetzung der neuen gestaltungsoffenen Ausbildung“

Fachbereich 2 – Erziehungswissenschaft und Psychologie

Universität Siegen

Juli 2002 bis Januar 2004

Fachstudienberater und Koordinator der Bachelor Studiengänge Literary-, Cultural-, Mediastudies und Language and Communication

Fachbereich 3  - Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften

Universität Siegen

Oktober 2001 bis Oktober 2002

Honorardozent für Seminare Zivildienstleistender

Diakonisches Werk der evang. Kirche des Rheinlandes

November 2001

Erstes Staatsexamen für das Lehramt in den Sekundarstufen I und II

in den Fächern Deutsch und Sozialwissenschaften

Universität Siegen

Sommer 1992

Abitur, Allgemeine Hochschulreife

Rivius Gymnasium der Stadt Attendorn