• Zielgruppen
  • Suche
 

Theorie der Beratung im Lebenslauf. Eine komparatische Analyse zur Bildungsdimension unterschiedlicher personenbezogener Beratungsformate (Arbeitstitel)

Dr. Clinton Enoch
Betreuung durch Prof. Dr. Steffi Robak

Beschreibung:

Die Habilitationsstudie widmet sich der Fragestellung nach der Bildungsdimension unterschiedlicher personenbezogener Beratungsformate angesichts des bildungspolitischen Anspruchs Beratung als lebenslaufbezogene Kategorie stärker zu verankern. Daraus resultieren zwei aufeinander aufbauende Umsetzungsanforderungen an die Studie: Erstens wird eine bildungswissenschaftlich fundierte Beratungsforschung systematisch entwickelt, die vornehmlich auf interdisziplinäre Beratungsdiskurse sowie der Diskussion zur Beratung im Bildungsdiskurs zurückgreift. Das Ziel dieses ersten Schrittes ist es eine theoretische Klärung der Scheidelinie zwischen Beratungs- und Bildungstheorie zu erreichen. Zweitens wird eine komparatistische Mikroanalyse verschiedener Beratungsformate unternommen, um genauer den Lebenslaufbezug und die inhärente Bildungsdimension der verglichenen Formate zu erfassen; dazu sollen qualitative Mehrebenenanalysen in Form von Fallanalysen umgesetzt werden. Die Studie verbindet eine grundlagentheoretische erziehungswissenschaftliche Fragestellung mit einer empirischen Analyse der Ausdifferenzierung von personenbezogener Beratung in der funktional-differenzierten Moderne.