• Zielgruppen
  • Suche
 

Vita

Lebenslauf:

Jg. 1966

1988 - 1995: Studium der Sozialwissenschaften an der Georg-August Universität in Göttingen und der Universität Hannover; Abschluss Dipl. Soz. Wiss.

1996 - 1998: Pädagogischer Mitarbeiter im Betreuten Wohnen in der Werk-statt-Schule in Northeim

1999 - 2000: Berufsbezogene und soziale Beratung benachteiligter Jugendlicher im Rahmen von Art. 11, Jugendsofortprogramm in der Werk-statt-Schule in Northeim

2000 - 2004: Leitung des Projekts „FreiStil“ – Freiwilliges soziales Trainingsjahr in lokalen Brennpunkten“ der Werk-statt-Schule in Northeim

2004 - 2009: Konzeption und Begleitung verschiedener Projekte für Schulverweigerer und soziale Randgruppen in sozialen Brennpunkten in der Werk-statt-Schule in Northeim

2004 - 2010: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung, Abteilung Sozialpädagogik

Sommersemester 2013:  Vertretungsprofessur für das Fachgebiet Berufspädagogik/ Technikdidaktik am Institut für Berufsbildung der Universität Kassel

seit 2011: Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung, Abteilung Sozialpädagogik

Dissertation zum Thema »Verschüttetes Können« – Kompetenz, Herkunft und Habitus benachteiligter Jugendlicher im ländlichen Raum; abgeschlossen im Mai 2011

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Inklusion in der beruflichen Bildung
  • Bildungs- und Ausbildungsmigration
  • Produktionsschulpädagogik
  • Strukturen, rechtliche Rahmenbedingungen und Finanzierung der beruflichen Benachteiligtenförderung
  • Politische Ökonomie des beruflichen Bildungsgeschehens
  • Kompetenz, Herkunft und Habitus benachteiligter Jugendlicher
  • Historische Dimensionen beruflicher Exklusion und sozialer Ungleichheit
  • Tätigkeitsorientierte Konzepte beruflicher Bildung