• Zielgruppen
  • Suche
 

Siebert, H. (2010) Selbstgesteuertes Lernen und Lernberatung. Augsburg: Ziel- Verlag

 

"Selbstgesteuertes Lernen" ist ein Konzept, das derzeit in Bildungspolitik, Bildungswissenschaft und Bildungspraxis diskutiert wird. Grundlegend ist die konstruktivistische Annahme, dass Lernende ihre Lernprozesse aktiv gestalten und dass die Lernberatung an Bedeutung gewinnt. 
Der Autor stellt die geschichtlichen, theoretischen und empirischen Grundlagen des selbstgesteuerten Lernens dar, er wertet Praxiserfahrungen aus und teilt die Ergebnisse von Expertengesprächen mit. Dabei werden die Möglichkeiten und Grenzen dieses Konzepts deutlich. 
Hintergrund für diese neuen Sichtweisen des Lehrens und Lernens sind soziokulturelle Veränderungen der Lern- und Wissenskulturen sowie der Lernmentalitäten, in einer Zeit, die als postmodern interpretiert werden kann. Das Buch wendet sich an Studierende und Praktiker der beruflichen und allgemeinen Weiterbildung. Es enthält didaktisch-methodische Impulse und Anstöße zur Reflexion der Bildungsarbeit und des Bildungsmanagements.